ÖFFNUNGSZEITEN
Mi-So 9-16 Uhr

Saisonale Rezpte
Unsere Rezeptideen

Saisonkalender für Gemüse und Obst aus der Region
Saisongemüse Spinat

Saisongemüse
SPINAT
Unsere Rezeptidee

LIEBLINGSGEMÜSE: SPINAT
DAS GEMÜSE DER SAISON

SPINAT ist gar kein einheimisches Gemüse und dennoch hat es seinen Weg aus Mittelasien nach Europa geschafft und gehört seit den Kindertagen auf unsere Teller.
Heute ist Spinat gar als Super-Healthy Smoothie nicht mehr wegzudenken.

REZEPT
SPINAT MIT KARTOFFELN UND SPIEGELEI

Geschälte Kartoffeln ca. 30-45 Minuten kochen und in der Zwischenzeit den Spinat waschen und abtropfen lassen. Feingehackte rote Zwiebeln in etwas Butter glasig dünsten und die Spinatblätter unter ständigem Rühren hinzugeben. Je nach Geschmack etwas Gemüsebrühe oder Fleischbrühe dazugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun gut umrühren und für ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Vier frische Eier in eine heiße Pfanne mit salziger Butter geben und zu Spiegeleier braten.

Die Spiegeleier auf den Spinat geben und dazu die Kartoffeln servieren. Hmmm ;-)

Saisongemüse Radieschen

Saisongemüse
RADIESCHEN
Unsere Rezeptidee

LIEBLINGSGEMÜSE: RADIESCHEN
DAS GEMÜSE DER SAISON

RADIESCHEN regen den Stoffwechsel an und wirken antibakteriell. Neben Mineralstoffen und Vitaminen (darunter die wichtigen Mineralstoffe Kalium, Calcium und Eisen und die Vitamine A, B1, B2 und C) enthalten Radieschen verschiedene Senföle und geben dem Knollengewächs einen scharfen Geschmack.
Die Knöllchen haben sich seit dem 16. Jahrhundert in Europa etabliert und stammen ursprünglich aus Japan und China, wo sie als Grundlage der asiatischen Küche gelten.
Besonders scharfe Radieschen werden milder, wenn man sie in Scheiben schneidet, salzt und ein wenig ziehen lässt. So zubereitet, schmecken sie auch auf einen Butterbrot köstlich.

DAS ETWAS ANDERE REZEPT
RADIESCHENBLÄTTER-PESTO

Meist unbeachtet und ungenutzt landet das frische Blattgrün im Abfall und bei der Ernte im Garten auf dem Komposthaufen.
Dabei schmecken die Blätter sehr würzig und eignen sich für Salate, Würzpasten und Smoothies.

Nehmen Sie die Zutaten aus frischen und sauberen Blättern von einem Bund Radieschen und die gleiche Menge hochwertiges Olivenöl (in Gramm) und geben Sie diese mit 2 EL Sonnenblumenkernen, Pinienkernen und Mandeln in den Mixer.
Schmecken Sie mit einigen wenigen Spritzern Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

Das entstandene Pesto passt sehr gut zu vielen Pastagerichten und schmeckt als Gemüsedip oder herzhafter Brotaufstrich.

Web Analytics